19.02.2021 10:00 |

Neun offene Stellen

Kaum jemand will in Salzburg noch Direktor werden

Die Liste der ausgeschriebenen Direktorenstellen in Salzburg ist bereits seit Jahren lang. Besonders bei den Pflichtschulen sind Bewerber besonders gefragt. Ein Schulleiter-Posten bringt besonders in Coronazeiten enorm viel Verwaltungsarbeit mit sich - für ein paar hundert Euro Zulage. Die „Krone“ hörte sich um.

„Schulleitung kann deine Gesundheit gefährden“, schreibt ein ehemaliger Schulleiter in einem Kommentar auf Facebook. Damit ist der frühere Direktor nicht allein, wie ein „Krone“-Rundruf zeigte. Der Job verliert immer mehr an Attraktivität, die wenigsten Lehrer zeigen noch Interesse an der Funktion. „Eigentlich ist es ein wunderschöner Job, aber mittlerweile ist man nur mehr Verwaltungsbeamter, aber kein Pädagoge mehr“, berichtet Ingrid Schranz, ehemalige Leiterin der Volksschule Wals-Viehhausen.

Der Druck von Seiten der Eltern, Schüler, Lehrer und Behörden wächst - besonders seit Ausbruch der Corona-Pandemie. „Es reißt sich niemand mehr um den Job, besonders bei Brennpunktschulen überlegen es sich viele Kollegen dreimal“, so Schranz, die 18 Jahre lang Direktorin war. Die Pädagogin entschied sich damals für den Beruf, weil sie „etwas bewegen wollte“.

Für viele Lehrer war die gute Pension früher Beweggrund genug. Doch heute schwankt die Zulage - je nach Erfahrung des Direktors und Größe der Schule - zwischen 200 und 800 Euro. Finanziell also kein Riesenschritt, bestätigt auch Anton Polivka, Vorsitzender der Pflichtschullehrer-Gewerkschaft. „Als Direktor einer Volksschule von vier bis sieben Klassen verdient man im Schnitt nur 410 Euro brutto mehr als ein Lehrer.“ Neben dem enormen Verwaltungsaufwand fehle auch die Wertschätzung sowie Transparenz seitens der Bildungsdirektion, wer welche Stelle erhält. „Die Besetzung von Posten ist oft politisch motiviert“, so Polivka. In der Bildungsdirektion will man davon nichts wissen. „So ein Unsinn“, empört sich Bildungsdirektor Rudolf Mair.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 26. September 2021
Wetter Symbol