18.02.2021 18:00 |

Auch Waffen gefunden

Nach Razzia formieren sich Covid-Skeptiker neu

Seit acht Tagen sitzt ein Organisator von Covid-Demos als mutmaßlicher Kopf einer Drogenbande in Untersuchungshaft. Sein Verein hat sich mittlerweile aufgelöst. Die Szene sucht nun einen neuen Anführer, wie aus Online-Chats hervorgeht. Die Staatsanwaltschaft ermittelt.

Drogen, Waffen und eine Anlage zur Cannabis-Aufzucht fanden Kriminalisten am Mittwoch im Oberalmer Haus des Deutschen (35), der ein Unternehmen für Naturheilkunde-Produkte betreibt. Gesamtwert: 100.000 Euro. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn und drei weitere Landsleute wegen Suchtgifthandels im Rahmen einer kriminellen Vereinigung. Zusammen mit seinem Verein organisierte der 35-Jährige bisher die Covid-Demos in Salzburg, um auf „diktatorische Verhältnisse“ aufmerksam zu machen, wie er in Reden betonte. Wie nun bekannt wurde, hat sich der Verein zwei Tage nach der Razzia aufgelöst.

Im Umfeld des Deutschen herrscht nun Unmut. „Natürlich wird an allen Ecken und Enden etwas gesucht, wenn du dich gegen Vater Staat auflehnst“, ärgert sich eine Dame in einer Szene-Chatgruppe am Samstag. Es brauche jedenfalls einen neuen Veranstalter, sind sich die Mitglieder einig.

Im Landesamt für Verfassungsschutz ist man nach dem Waffenfund dennoch um Beruhigung bemüht. „Wir wollen die Ergebnisse der Ermittlungen abwarten“, heißt es auf Anfrage. Der Deutsche sitzt derzeit in Untersuchungshaft.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 27. September 2021
Wetter Symbol