19.02.2021 10:44 |

Muss U-Bahn weichen

Meterhoher Baum mitten in der Nacht verpflanzt

Ungewöhnliches Treiben in der Nacht auf Dienstag in der Wiener Josefstadt: Schweres Gerät fuhr auf, um einen riesigen Baum auszubuddeln. Bei der Aktion ging aber alles rechtens zu. So wurde die meterhohe Platane umgesiedelt, damit sie dem künftigen U-Bahn-Ausbau nicht im Wege steht.

„Gerade in Zeiten des Klimawandels muss die Politik alles tun, um bestehende Natur zu erhalten und mehr Grün in die Stadt zu bringen“, so der Wiener Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (SPÖ), der bei der Umsiedlung dabei war, zur APA.

Zukunft der Platane unsicher
Anfänglich sah die Zukunft der Platane beim Cafe Eiles weniger gut aus. Da die Errichtung des U2/U5-Linienkreuzes beim Wiener Rathaus dem Baum seinen Lebensraum nimmt, wurde nicht ausgeschlossen, dass der Baum gefällt werden muss.

Naturschützer - unter anderem das „Kuratorium Wald“ - hatten sich dann aber erfolgreich für den Erhalt eingesetzt. Die Baufirma setzte schließlich eine zweiwöchige Frist, in der die Platane versetzt werden musste.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).