08.12.2010 11:37 |

2:3 in Boston

Vanek kann trotz Tor Sabres-Pleite nicht verhindern

Der Aufwärtstrend der Buffalo Sabres in der NHL ist gestoppt worden. Nach zwei Siegen in Serie ohne Gegentreffer mussten sich die Sabres am Dienstag den Boston Bruins nach Verlängerung 2:3 geschlagen geben. Thomas Vanek (45.) hatte die Gäste im dritten Drittel mit seinem elften Saisontor zwar 2:1 voran gebracht, Nathan Horton gelang aber 6:21 Minuten vor Ende der regulären Spielzeit noch der Ausgleich.

In der Overtime fälschte Altstar Marc Recchi (42) nach 2:11 Minuten im Powerplay einen Schlagschuss von Dennis Seidenberg ins Tor ab. Der Referee ließ das Match zunächst weiterlaufen, entschied nach Studium der Video-Bilder aber dann auf Tor.

Kurz vor der Entscheidung hatte Buffalos Derek Roy eine große Chance auf den Siegestreffer ausgelassen. "Es ist wie ein Bauchschlag, wenn man so verliert", lautete der Kommentar von Sabres-Coach Lindy Ruff.

Die NHL-Ergebnisse vom Dienstag
Boston Bruins - Buffalo Sabres 3:2 n.V.
Edmonton Oilers - Anaheim Ducks 2:3 n.P.
Montreal Canadiens - Ottawa Senators 4:1
Florida Panthers – Colorado Avalanche 4:3 n.V.
Calgary Flames - Tampa Bay Lightning 4:2

Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 28. November 2020
Wetter Symbol

Sportwetten