In Mondsee

Zwei Winter-Unfälle in nur 50 Meter Abstand

Zwei Winter-Unfälle in nur 50 Meter Abstand gab es in Mondsee.

Eine 40-Jährige aus dem Bezirk Vöcklabruck fuhr am 16. Februar 2021 um 7.50 Uhr mit ihrem Pkw auf der Thalgau Landesstraße in Fahrtrichtung Mondsee. Im Ortsgebiet von Am Höribach verlor sie kurz nach einer Kurve aufgrund der winterlichen Fahrbahnverhältnisse (gefrierender Regen) die Kontrolle über den Pkw, welcher in weiterer Folge frontal in den Graben neben der Fahrbahn rutschte und dort zum Stillstand kam.

Siebenjähriger am Rücksitz
Ihr 7-jähriger Sohn, welcher sich auf der Rückbank im Kindersitz befand, erlitt Verletzungen unbestimmten Grades. Nach Verständigung des Notrufs wurde zur Absicherung der Unfallstelle etwa 80 Meter von der Unfallendlage entfernt ein Pannendreieck aufgestellt. Das Rote Kreuz Mondsee traf kurz darauf an der Unfallstelle ein.

Firmenauto überschlug sich
In dem Moment fuhr ein 25-Jähriger, mit seinem 33-jährigen Chef am Beifahrersitz, beide aus dem Bezirk Vöcklabruck, mit dem Firmenfahrzeug ebenfalls auf der Thalgau Landesstraße in Richtung Mondsee. Der 25-Jährige sah in der Kurve das Pannendreieck und das Blaulicht des Roten Kreuzes und stieg auf die Bremse. Dessen Pkw geriet jedoch aufgrund der Fahrbahnglätte außer Kontrolle und kam rechts von der Fahrbahn ab. Er überschlug sich und blieb etwa 50 Meter vor der ersten Unfallstelle im Graben neben der Fahrbahn auf dem Dach liegen.

Beide Männer blieben unverletzt
Die beiden Männer blieben augenscheinlich unverletzt, konnten jedoch erst durch die Feuerwehr aus dem schwer beschädigten Fahrzeug befreit werden.Die Frau und ihr Sohn wurden mit der Rettung Mondsee ins LKH Salzburg gebracht. Der 25-Jährige dürfte einen Schock erlitten haben und wurde vom RK Unterach ins UKH Salzburg zur Abklärung gebracht.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 17. April 2021
Wetter Symbol