14.02.2021 09:52 |

Eltern fordern:

„Im Bus muss jedes Kind einen Sitzplatz haben“

Kärntner Eltern geben nicht auf: Seit Monaten kämpfen sie dafür, dass jedes Kind im Schulbus einen eigenen Sitzplatz erhält. Das ist aktuell, wie berichtet, jedoch nicht der Fall. Damit Busse nicht überfüllt und Abstände gegeben sind, werden auch mehr Fahrzeuge für den Schülertransport gefordert.

Rechtzeitig zum morgigen Schulstart will der Elternverband noch einmal auf das aktuelle Gesetz, in dem Schulbusfahrten geregelt sind, aufmerksam machen. Für die Eltern sind die Regelungen unverständlich: „Kinder unter sechs Jahren brauchen keinen eigenen Sitzplatz und bei unter 14-Jährigen zählen drei Kinder nur als zwei Personen“, ärgert sich Werner Rainer, der Sprecher der Kärntner Elternvereine.

Die Kleinen haben nicht einmal eigenen Sitzplatz 
Die Mütter und Väter fühlen sich ungehört: „Was sollen wir denn noch tun? In anderen Ländern wie etwa Luxemburg herrschen strenge Regeln, jedes Kind hat dort sogar einen eigenen Gurt - bei uns haben die Kleinen nicht einmal einen eigenen Sitzplatz!“ Vor allem in Zeiten von Corona sei es so gut es geht zu vermeiden, dass Kinder und Jugendliche aus verschiedenen Schulen eng beisammen stehen.

„Das ist eine Zumutung! Kein Wunder, dass viele ihre Kinder lieber selbst in die Schule kutschieren.“ Die Betroffenen bitten um Hilfe und fordern das Land dazu auf, eine gute Lösung zu finden.

Elisa Aschbacher
Elisa Aschbacher
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 25. September 2021
Wetter Symbol