12.02.2021 15:00 |

138 statt 50 km/h

Drogen und Alkohol: Raser aus dem Verkehr gefischt

Gleich drei Raser, die entweder betrunken oder auf Drogen waren, fasste die Polizei in der Nacht auf Freitag. Alle Lenker wurden bereits angezeigt.

Mehrere Tempobolzer hielten die Salzburger Polizei Donnerstagnacht auf Trab. Einer der Pkw-Lenker bretterte mit 138 km/h - bei erlaubten 50 - über die Innsbrucker Bundesstraße. Als die Polizei ihn nötigte, anzualten, stellte sich schnell heraus: Der 31-Jährige war sturzbetrunken. Der  Alkomattest ergab dann ein Messergebnis von 1,02 Promille , weshalb der Führerschein an Ort und Stelle vorläufig abgenommen wurde.

Auch in Hallein fischten Beamte einen Pkw-Lenker aus dem Verkehr, der in Schlangenlinien durch einen Kreisverkehr fuhr. Der syrische Lenker wurde angehalten und kontrolliert. Der Alkotest fiel zwar negativ auf, doch der 21-Jährige aus Syrien wurde positiv auf THC getestet. Der Führerschein konnte dem Mann nicht mehr abgenommen werden - er besaß nicht einmal einen.

Einen dritten Verkehrssünder fassten Beamten zwischen Kuchl und Golling, der mit knapp 190 km/h auf der A10 unterwegs war. Als die Beamten ihn stoppten, gab er an, die Beschränkung zwar bemerkt aber aus unbekannten Gründen nicht befolgt zu haben.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 19. September 2021
Wetter Symbol