02.12.2010 06:55 |

Zwölf Teams weiter

Bern, Leverkusen und PSV Eindhoven fixieren EL-Aufstieg

Nach dem ersten Spieltag der fünften Runde in der Europa-League-Gruppenphase haben zwölf Teams den Aufstieg ins Sechzehntelfinale geschafft. Zu den schon davor aufgestiegenen BATE Borissow, ZSKA Moskau, Zenit St. Petersburg, VfB Stuttgart und FC Porto gesellten sich am Mittwochabend Manchester City und Lech Posen in der Salzburg-Gruppe A sowie Bayer Leverkusen (B), Sporting Lissabon (C), Young Boys Bern (H), PSV Eindhoven und Metalist Charkiw (beide I).

ManCity schaffte mit einem 3:0-Erfolg gegen Salzburg souverän den Aufstieg (Spielbericht in der Infobox). Lech Posen reichte bereits ein 1:1-Remis gegen Juventus Turin zum Weiterkommen. Die Italiener, für die der Ausgleich durch Iaquinta in der 84. Minute zu wenig war, blieben damit auch im fünften Spiel ungeschlagen, haben aber trotzdem keine Chance auf die nächste Runde mehr. Alexander Manninger spielte bei der Elf von Luigi del Neri im Tor durch.

Aris gelingt Überraschungssieg bei Atletico
In Gruppe B sicherte sich Bayer Leverkusen mit einem knappen 1:0-Auswärtssieg gegen Rosenborg Trondheim vorzeitig Platz eins. Dahinter matchen sich Aris Saloniki und Atletico Madrid um den zweiten Aufstiegsplatz. Die Griechen haben nach einem 3:2-Auswärtssieg gegen den punktegleichen Titelverteidiger die besseren Karten, da sie im direkten Vergleich vorne liegen. Saloniki empfängt zum Abschluss am 16. Dezember Trondheim, Atletico muss in Leverkusen antreten.

Ebenfalls Erster ist Sporting Lissabon (12) nach einem 1:0-Heimsieg gegen OSC Lille (5) in Gruppe C. Dahinter hat Gent (7) nach einem 1:0 gegen Lewski Sofia (4) die besten Karten.

Bern dreht Match gegen VfB Stuttgart
Die Young Boys Bern folgten Stuttgart im Pool H in die nächste Runde. Trotz eines 1:2-Rückstands setzten sich die Schweizer bei starkem Schneefall vor eigenem Publikum gegen den Vorletzten der deutschen Bundesliga, bei dem Martin Harnik bis zur 74. Minute spielte, noch mit 4:2 durch. Sutter (81.) und Mayuka mit einem Doppelpack (82., 87.) sorgten in der Schlussphase noch für die Wende und die erste Niederlage der Deutschen. Die Partie hatte wegen der winterlichen Bedingungen verspätet begonnen und musste in jeder Hälfte wegen der Schneeräumung kurz unterbrochen werden.

In Gruppe I ist vor der letzten Runde die Aufstiegsfrage geklärt. PSV Eindhoven dank eines 2:1-Auswärtssiegs gegen Sampdoria Genua und Metalist Charkiw mit einem 2:1-Heimsieg gegen den punktelosen Letzten Debrecen sind weiter. Im direkten Duell geht es zum Abschluss nur noch um den Gruppensieger. Mit Sampdoria scheiterte neben Juve auch der zweite italienische Klub vorzeitig. Am Donnerstag sind noch Napoli und Palermo im Einsatz.

St. Petersburg mit fünf Siegen in fünf Spielen
Als vorerst einziges Team alle Spiele gewonnen hat Gruppe-G-Sieger Zenit St. Petersburg, der sich gegen den RSC Anderlecht im eigenen Stadion mit 3:1 durchsetzte.

Die Ergebnisse vom Mittwoch:
Lech Posen - Juventus Turin 1:1 (1:0)
Manchester City - Red Bull Salzburg 3:0 (1:0)
Rosenborg Trondheim - Bayer 04 Leverkusen 0:1 (0:1)
Atletico Madrid - Aris Saloniki 2:3 (2:1)
Sporting Lissabon - OSC Lille 1:0 (1:0)
KAA Gent - Lewski Sofia 1:0 (0:0)
Odense BK – Getafe 1:1 (0:1)
Young Boys Bern - VfB Stuttgart 4:2 (1:0)
Zenit St. Petersburg - RSC Anderlecht 3:1 (1:0)
Hajduk Split - AEK Athen 1:3 (0:0)
Sampdoria Genua - PSV Eindhoven 1:2 (1:0)
Metalist Charkiw – Debrecen 2:1 (0:0)

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 23. September 2021
Wetter Symbol