29.01.2021 12:00 |

KAC in der Eisarena

Eisbullen starten nun die zweite Welle

Die McIlvane-Crew unternimmt nach dem befreienden Torreigen in Linz den nächsten Angriff auf die Eishockeyliga-Top vier. Mit dem KAC kommt heute, Freitag, das Team der Stunde nach Salzburg. Legionär Chorney wurde bereits operiert.

Daheim 1:4 gegen die Vienna Capitals, 3:6 beim KAC: Der erste Angriff der Eisbullen Mitte Jänner auf die Top vier blieb gleich mal stecken. Für dieses Hockey-Wochenende ist die zweite Welle auf dieses Duo geplant. Mit verkehrten Vorzeichen: Heute geht es erst daheim gegen die Kärntner, die mit drei weiteren Siegen nach dem letzten Salzburg-Treff als Eishockeyliga-Team der Stunde gelten, am Sonntag in Wien gegen die Capitals.

Die Eisbullen lässt das 6:0 in Linz die Grunddurchgangs-Schlussphase jedenfalls optimistischer angehen. „Die Tore haben uns sicher gut getan. Darauf wollen wir weiter aufbauen“, sah Verteidiger Dominique Heinrich zuletzt das Kreieren und Verwerten von Chancen als größtes Manko. „Im Sport, generell im Leben braucht man Selbstvertrauen, ohne das geht es sehr schwer – aber ich denke, wir sind auf einem guten Weg.“ Auf dem noch eine Rangverbesserung für die Pick-Runde stehen könnte.

Zitat Icon

Oberstes Ziel für uns ist es, zu unserem Spiel zu finden und wir hoffen natürlich, nun von weiteren Verletzungen verschont zu bleiben.

Heli Schlögl, Manager der Salzburger Eisbullen

„Oberstes Ziel für uns ist es, zu unserem Spiel zu finden und wir hoffen natürlich, nun von weiteren Verletzungen verschont zu bleiben“, setzt auch Heli Schlögl auf eine Fortsetzung des Aufwärtstrends. Der Bulls-Manager muss nach der Chorney-Verletzung den Verteidiger-Markt wieder ganz genau unter die Lupe nehmen.

Special Teams Trümpfe
Der Legionär, der in der Abwehr eine Fixgröße war und alle Spiele absolviert hat, wurde nämlich nach mehreren  Untersuchungen bereits Donnerstag am verletzten Handgelenk operiert, fällt wie Pilloni für mehrere Wochen aus. Vorerst will man aber noch abwarten. Vertagt wurde auch das Rauchenwald-Comeback. Beim KAC ist Johannes Bischofberger überzeugt: „Die Special Teams beider Mannschaften sind top. Ihr Duell entscheidet die Partie.“

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 13. April 2021
Wetter Symbol