27.01.2021 07:00 |

Skilehrerkurse

Alle weisen die Schuld von sich

Das ganze Land befindet sich im Lockdown. Geschäfte, Dienstleister, Fitnessstudios, etc. sind zu. Wie kann es sein, dass Skilehrer aus vielen Ländern jetzt ihre Ausbildung machen?

Mindestens 152 künftige Skilehrer aus unterschiedlichen Ländern innerhalb und außerhalb Europas waren vergangene Woche zur Ausbildung in Salzburg. Das wirft nun einige Fragen auf. Klar ist bisher nur: Ein Cluster mit zahlreichen Covid-Fällen war das Ergebnis. Betroffen sind Personen aus Deutschland, Großbritannien, den Niederlanden und Dänemark.

Diese waren in einem Flachauer Hotel untergebracht.  Wie kann das sein, während sich Österreich im Lockdown befindet?

Land schiebt Ball zum Gesundheitsminister
„Berufsausbildungen sind weiterhin erlaubt. Das betrifft auch die Ausbildung der Skilehrer“, heißt es aus dem Büro von Landeshauptmann Wilfried Haslauer. Verhindert werden könne das vom Land nicht. Das läge allein bei Gesundheitsminister Rudolf Anschober. „Verbieten geht nicht wegen des Gleichheitsgrundsatzes“, heißt es dazu aus dem Gesundheitsministerium. Derzeit sind Skilehrerkurse wie eine Aus- und Weiterbildung in einem Wifi-Kurs zu betrachten. Die Ausbildung müssen die künftigen Skilehrer mit einer Prüfung abschließen und haben erst dann die Berechtigung den Beruf auszuüben. Natürlich könnten die Landesskiverbände als Veranstalter auf die Ausbildungskurse verzichten. So einen ähnlichen Fall hat es dieser Tag in Mittersill gegeben. Da hatte der Österreichische Judoverband ein Trainingslager mit 200 Teilnehmern aus 13 Nationen organisiert. Dies bedurfte keiner Genehmigung, Dennoch wurde das Trainingscamp nach Intervention durch Gemeinde- und Landespolitik abgesagt.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 16. Juni 2021
Wetter Symbol