23.01.2021 12:16 |

Schwierige Bergung

Bub riss sich los - in Hochwasserbecken gefunden

Das schöne Wetter am Freitagmittag in Wien lockte zahlreiche Spaziergänger nach draußen. Auch ein 13-Jähriger war in Begleitung unterwegs, als er plötzlich davonlief und von der Frau nicht mehr aufgefunden werden konnte. Die alarmierte Polizei startete eine Suchaktion, schließlich aber wurde der Bub von einem Passanten in einem Hochwasserbecken entdeckt. Die Beamten drangen durch das Schilf zu dem Kind vor, doch es wollte nicht mitkommen. Die Feuerwehr musste her!

Der Bub, der aus gesundheitlichen Gründen mit einer Betreuerin spazieren war, rannte am Freitagmittag am Wienfluss in Penzing plötzlich davon. Die Frau konnte das Kind nicht mehr finden und alarmierte die Polizei. Schließlich wurde ein Passant auf den 13-Jährigen aufmerksam, der auf Höhe des Ferdinand-Wolf-Parks in einem Hochwasserbecken stand.

Rettung durch Polizisten nicht möglich
Die Besatzung des Polizeihubschraubers konnte den Buben dort lokalisieren. Polizisten drangen durch das Schilf zu dem Kind vor, doch aufgrund des sumpfigen und eisigen Untergrundes war eine Rettung nicht möglich.

Einsatzkräfte der Wiener Berufsrettung und der Wiener Feuerwehr bargen den schon leicht unterkühlten Buben schlussendlich per Hakenleiter. Der 13-Jährige wurde auf eine Rettungswanne gesetzt und per Flaschenzug über eine Drehleiter auf Straßenniveau in Sicherheit gebracht. Er wurde in einem Krankenhaus notfallmedizinisch versorgt, ist mittlerweile aber wieder zu Hause.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 25. Februar 2021
Wetter Symbol