27.01.2021 08:00 |

„Krone“-Kolumne

Erotisches Kino im Kopf

Soziologin und Sexualpädagogin Barbara Rothmüller diesmal über Sexgeschichten und die Freuden des Kopfkinos in der Pandemie.

Schon seit meiner Kindheit höre ich Klagen darüber, dass „die Jugend von heute“ nichts mehr liest. Das wird bei gedruckten Büchern auch stimmen. Aber nicht bei allen: Das Kino im Kopf floriert bei sexuellen Themen durchaus. Jede fünfte Person zwischen 18 und 21 Jahren liest in der Freizeit Sexgeschichten und Liebesromane. Ob man daraus schulische Maßnahmen ableiten könnte, damit Jugendliche beim nächsten PISA-Test besser lesen können? Schwierig zu sagen.

Sicher ist aber, dass Menschen unabhängig vom Alter oder Bildungsabschluss ein angeregtes Kopfkino trotz (oder gerade wegen) Pornografie schätzen - und auch suchen, sei es in Büchern, Kurzgeschichten, Artikeln, Hörgeschichten oder Podcasts. In einem durchschnittlichen Lockdown-Monat liest jede achte Person mindestens zwei erotische oder sexuelle Geschichten.

Der Wunsch, sich mit sexuellen Themen zu beschäftigen, zeigt sich auch darin, dass sehr viele Menschen Artikel zu Sexualität und Liebe in Zeiten von Corona lesen. Nicht nur Jugendliche, sondern auch viele Erwachsene suchen (mediale) Orte, an denen darüber nachgedacht werden kann, wie man bei der distanzierten Partnersuche erfolgreich ist, was der Lockdown mit unserer Sexualität macht, und wie man eine glückliche Beziehung führt, wenn man sich dauernd sieht.

Das Kino im Kopf bietet aber noch mehr: Es regt Fantasien und Tagträume an, die ein wichtiger Teil von Sexualität sind. Das Tollste am Kopfkino: Die Gedanken sind bekanntlich frei.

Lesen Sie HIER weitere Kolumnen!

Dr.in Barbara Rothmüller, Soziologin und Sexualpädagogin

 krone.at
krone.at
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol