Angst um Baby

Emma überstand Crash mit Rettungsauto ohne Kratzer

Ihr Audi ist ein Totalschaden, dennoch sind Sarah und Simon S. überglücklich. Denn ihre kleine Emma hat den Crash mit einem Rotkreuzwagen und den Anprall an einen Baum heil überstanden. Nach dem Unfall hatte das fünf Monate alte Baby aus Schalchen heftig geweint, doch im Spital stand fest: Emma ist wohlauf.

„Der erste Gedanke war: Wie geht es der Emma?“, erzählt Vater Simon S. (18) aus Schalchen nach dem gefährlichen Crash mit dem 2,7 Tonnen schweren Rettungsauto auf der Jeginger Gemeindestraße. Ein Sanitäter (21) aus Mattighofen war mit seinem Einsatzfahrzeug, in dem zwei weitere Sanis und eine Corona-Patientin (85) aus Jeging mitfuhren, auf schneebedeckter Straße ins Schleudern geraten und ins Auto der Jungfamilie gekracht. „Wir hatten keine Chance mehr auszuweichen, waren völlig hilflos“, sagt Simon S. Der Pkw wurde in einen Wald geschleudert, touchierte einen Baum.

„Hat sich schnell beruhigt“
Die fünf Monate alte Emma saß angeschnallt in einer Baby-Schale am Rücksitz des Audi. „Sie hat heftig geweint, war äußerlich aber unverletzt, das hat uns beruhigt“, sagt Simon, der wie Mama Sarah S. (19) den Unfall mit Prellungen und blauen Flecken überstand. Im Spital konnten Ärzte bei Emma auch Entwarnung in Bezug auf innere Verletzungen geben. „Sie hat sich rasch beruhigt und in der Nacht durchgeschlafen. Wir hatten Riesenglück, dass nicht mehr passiert ist.“

Jürgen Pachner, Kronen Zeitung

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Jänner 2021
Wetter Symbol