04.01.2021 06:00 |

Astronomie-Vorschau

Werner Gruber: „Supervollmond zum Staunen“

Es steht geschrieben am Himmelszelt: Das neue Jahr beschert uns - trotz eigentlich unspektakulärer Planetenkonstellationen - wieder etliche magische Momente. Neben dem Supervollmond im Mai wartet beim Blick nach oben auch eine partielle Sonnenfinsternis im Juni auf uns.

„Es wird auf der einen Seite ein recht mageres Jahr aus astronomischer Sicht, doch anders betrachtet auch besinnlich und beruhigend, was nach dem aufregenden 2020er wie Balsam auf unsere Seelen wirken kann“, sagt „Krone“-Physiker Werner Gruber beim Blick auf das angebrochene Jahr 2021.

Partielle Sonnenfinsternis
Ein Highlight sollten sich Fans des nächtlichen Himmelszeltes aber auf jeden Fall rot im Kalender anstreichen: Am 10. Juni im neuen Jahr gilt es, sich auf die erste partielle Sonnenfinsternis für Österreich seit Langem zu freuen. Für die Bundeshauptstadt Wien ist es gar die erste seit fünf langen Jahren. Zudem haben wir die Möglichkeit, am 26. Mai einen „Supervollmond“ zu bestaunen.

Für alle Landsleute, die noch viele nicht erfüllte Wünsche offen haben, gilt es, den 6. Mai und den 12. August vorzumerken: Für Sternschnuppen der Meteorströme der Etaaquariden ist mit den Höhepunkten im Wonnemonat und vor Mariä Himmelfahrt zu rechnen.

Vielleicht tut sich auch etwas bei den Kometen
Von der Mondphase her sind diese beiden Daten am günstigsten, weil sie sich rund um Neumond ereignen und kein helles Mondlicht die Beobachtung stört. Trotz keiner besonderen Planetenkonstellationen 2021 hoffen Astronomie-Fans auf einen Mega-Kometen.

Gruber weiter: „Es ist trotz der nicht idealen Vorzeichen durchaus möglich, dass sich bezüglich eines Kometen etwas tut!“ In der Alpenrepublik wird sich am 10. Juni auf jeden Fall der Mond ein Stück vor die Sonnenscheibe schieben und diese um zehn Prozent verfinstern. Das Himmelsschauspiel wird eineinhalb Stunden lang dauern. Am 4. Dezember gibt es dann eine totale Sonnenfinsternis, die allerdings nur von der Antarktis aus zu sehen ist.

Matthias Lassnig, Kronen Zeitung

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 20. Jänner 2021
Wetter Symbol