Neben Kopftuchverbot:

Mehr Nachdruck bei der Wertevermittlung erwünscht

Mehr Nachdruck - zeitlich und thematisch - soll es bei den Wertekursen für Hergeflüchtete und Zugewanderte von außerhalb der EU geben, unterstreicht die OÖVP entsprechende Pläne ihrer Ministerin Susanne Raab. Zugleich bringt OÖVP-Politiker Wolfgang Hattmannsdorfer das Kopftuchverbot wieder ins Spiel.

Die Silvester-Ausschreitungen in Wien, wo ein Mob Polizisten mit Feuerwerkskörpern beschoss, unterstreichen auch die Bedeutung des Anliegens der Wertevermittlung, betont Hattmannsdorfer. Weil es nämlich darum geht, das Entstehen von Parallelgesellschaften von vornhereinzu verhindern, damit es zu solchen Exzessen gar nicht erst kommt.

Gleichstellung von Mann und Frau
„Deshalb begrüßen wir es, dass Bundesministerin Raab die Ausdehnung der verpflichtenden Wertekurse von 8 auf 16 Stunden angekündigt hat und auch eine thematische Ausweitung vorhat“, sagt der ÖVP-Landespolitiker: „Wie aktuelle Ereignisse in Europa und Österreich zeigen, ist insbesondere das Themenfeld der Bekämpfung des Antisemitismus absolut notwendig. Gleiches gilt für die Vermittlung der verfassungsrechtlich verankerten Gleichstellung von Mann und Frau.“

Volksschülerinnen vor Zwang schützen
Im Sinne der Integration ruft OÖVP-Landesgeschäftsführer Hattmannsdorfer auch nach einer Nachfolgeregelung für das vorerst außer Kraft gesetzte Kopftuchverbot an Volksschulen im neuen Jahr. Die richterliche Entscheidung zur alten Regelung sei natürlich zu akzeptieren. Auch im Sinne der Gleichberechtigung von Mann und Frau brauche Österreich jedoch rasch eine neue Regelung, die Volksschülerinnen vor einem etwaigen Kopftuchzwang schütze.

Werner Pöchinger
Werner Pöchinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Jänner 2021
Wetter Symbol