05.10.2004 16:35 |

Uefa-Cup

Machbare Gruppen für Austria und GAK

In Nyon wurden am Dienstag die acht Fünfergruppen für die erstmals ausgetragene Gruppenphase im Uefa-Cup ausgelost. Dabei erwischten die österreichischen Vertreter zwar keine Traumlose, aber durchaus machbare Gruppen.
Zur Ausgangslage: aufgrund der "Erfolge" in den letzten Jahren war der GAK in Topf 3 gesetzt, die Austria mit dem zweitschlechtesten Uefa-Koeffizienten aller Teilnehmer nur in Topf 5.
 
Austrias in Gruppe C
Von Austrias Wunschträumen (Stuttgart, Besiktas, Basel, Panionios) blieb nach der Auslosung nicht viel übrig, aber mit Brügge, Saragossa, Utrecht und Dnjepropetrowsk hat man durchaus lösbare Aufgaben zugelost bekommen.
 
 
GAK in Gruppe F
Auch die Wünsche von Trainer Schachner (Parma, Lissabon, St. Petersburg und Achen) wurden nicht erfüllt. Statt dessen darf man sich mit den Glasgow Rangers, Auxerre, Amica Wronki und AZ Alkmaar auseinandersetzen - auch hier sollte mindestens Rang 3 machbar sein.
 
Die Spieltermine
Austria
hat
in der 1. Runde spielfrei und spielt
am 4. 11. daheim gegen Saragossa
am 25.11. auswärts bei Dnjepropetrowsk
am 1.12. daheim gegen Brügge und
am 16.12. auswärts gegen Utrecht
 
Der GAK spielt
am 21.10 auswärts bei Auxerre
am 4.11. daheim gegen Amica Wronski
am 25.11. bei den Glasgow Rangers, hat
in der 4. Runde spielfrei und spielt
am 15.12. daheim gegen Alkmaar
 
Reaktionen
Austria-Verteidiger Ernst Dospel spricht von "einer harten, aber auch lösbaren Aufgabe. Wenn wir so spielen wie zuletzt, können wir weiterkommen."
 
Austria-Stürmer Radoslav Gilewicz: "Saragossa ist sehr attraktiv, die anderen Gegner sind vielleicht auf den ersten Blick nicht so attraktiv, aber unangenehm. Aber sie liegen in unserer Reichweite."
 
Die drei Gruppen-Ersten erreichen jeweils die nächste Runde.
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten