28.12.2020 19:07 |

Projekte aufgegeben

Georg Imlauer übernimmt steirisches Schloss-Hotel

Nach seiner Forderung einer sofortigen Kündigungsmöglichkeit für Mitarbeiter und dem Wirbel wegen einer Ausnahmegenehmigung für seine Häuser macht Hotelier Georg Imlauer nun mit einer Investition Schlagzeilen: Der krisengebeutelte Unternehmer hat ein Luxus-Schloss im steirischen Ennstal erworben.

Hotelier Georg Imlauer kauft das Fünf-Sterne-Hotel Schloss Pichlarn in Aigen in der Steiermark. Um die Investitionskosten zu finanzieren, musste er jedoch zwei bestehende Immobilien-Projekte in Wien aufgeben. „Eigentlich wollten wir diese Gebäude zu Seminarbereichen ausbauen. So ein Investment ist in Zeiten wie diesen aber wenig zielführend, deshalb haben wir umdisponiert“, erklärt Imlauer. Die Pandemie habe erneut gezeigt, „dass Hotels am Land besser durch jede Krise kommen“, schildert der Saalfeldener. Den Preis des Schlosses wollte der Unternehmer nicht verraten.

Imlauer besitzt derzeit insgesamt fünf Häuser in Wien und Salzburg. Zu Beginn der Krise im März löste der Hotelier mit seiner Forderung nach einer sofortigen Möglichkeit zur Kündigung von Mitarbeitern Wirbel aus. Kurze Zeit später sorgte der Pinzgauer in seiner Rolle als Fachgruppen-Obmann in der Wirtschaftskammer für Aufregung. Die „Krone“ berichtete über eine Ausnahmegenehmigung zur Öffnung für seine Stadthotel in der Rainerstraße während des ersten Lockdowns.

Nikolaus Pichler
Nikolaus Pichler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 16. September 2021
Wetter Symbol