26.12.2020 22:03 |

Auswärtspleite

Eisbullen bekamen beim Leader auf die Mütze

Für den EC Red Bull Salzburg gab es beim Tabellenführer der Ice Hockey League, dem HC Bozen, nichts zu holen.

Das erste Saisonduell in der Ice Hockey League zwischen dem HC Bozen und dem EC Red Bull Salzburg ging an die Südtiroler.

Die Eisbullen mussten sich bei den „Foxes“ mit 0:2 (0:0, 0:2, 0:0) geschlagen geben. Findlay (30.) und Bardaro (35.) erzielten die Treffer für die Hausherren. Auf Seiten der Mozartstädter hatte Kapitän Thomas Raffl in Minute die 50 die große Chance auf den Anschlusstreffer, er scheiterte per Penalty aber an Bozen-Torhüter Andreas Bernhard, der im Finish sein „shutout“ rettete.

Für Salzburg gibt‘s schon am Neujahrstag die Chance zur Revanche, dann gastiert der Leader an der Salzach. Zuvor stehen für die Crew von Headcoach Matt McIlvane aber noch die Heimspiele gegen Dornbirn (Montag, 19.15 Uhr) und Innsbruck (Mittwoch, 19.15 Uhr) auf dem Programm.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 26. Februar 2021
Wetter Symbol