Trotz Corona-Situation

Gründungszahlen bleiben weiter auf dem Vormarsch

Unsicherheit und Ungewissheit sind Begriffe, die untrennbar mit Corona verbunden sind. Ob das die Gründerzahlen in den Keller rasseln lässt? Keineswegs! Gab’s 2019 zwischen Jänner und September 4577 Neugründungen, waren es heuer im gleichen Zeitraum 4639. Corona macht also die Zeit reif für einen Neubeginn.

Bernhard Bocksrucker, Lukas Forsthuber und Maximilian Welzenbach treiben seit Sommer ihr Lebensmittel-Start-up afreshed in Linz voran. Elke Drum gründete heuer im Frühjahr in Wels mit „Julius!“ eine Agentur für Wissen und Strategie, zudem mit Partnern noch die Multifunktionstuch-Marke SherlooP - das sind nur zwei Beispiele von Oberösterreichern, die heuer Neugründungen wagten.

„Chancen wahrnehmen“
Trauen sich die Menschen trotz oder wegen der Corona-Pandemie drüber, den Schritt in die Selbstständigkeit zu machen? „Die Krise ist ein Impuls“, sagt Bernhard Aichinger, Obmann der Jungen Wirtschaft in Oberösterreich: „Es gab einige, die die freie Zeit, die durch die Covid-19-Situation entstand, nutzten, um Chancen wahrzunehmen, sich neu auszurichten und Bereiche zu entdecken, an die sie vorher vielleicht nie gedacht hätten.“

Immer mehr zweigleisig
Die Zahlen unterstreichen die Worte des Welsers: Gab es im Jahr 2019 zwischen Jänner und September 4577 Neugründungen, waren es heuer im gleichen Zeitraum sogar 4639, ein Plus von 62. Der Trend der Zweigleisigkeit setzt sich ungeachtet der Ausnahmesituation fort: Angestellte, die parallel auch als Ein-Personen-Unternehmer aktiv sind, werden mehr.

Barbara Kneidinger
Barbara Kneidinger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 27. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)