Streifenwagen gerammt:

Polizei stoppte Auto von Drogenlenkerin mit Unfall

Sie mussten sie „abschießen“, damit die Irrsinnsfahrt ein Ende hatte! Polizisten stoppten bei Dietach eine 30-jährige Drogenlenkerin, die auf der Fluch vor den Beamten riskante Fahrmanöver hingelegt hatte und erst durch einen provozierten Unfall gestoppt werden konnte. Die Lenkerin wurde noch vor Ort festgenommen.

Die Beamten waren nach Kronstorf gerufen worden, weil eine Frau Gegenstände aus dem Fenster ihrer Wohnung warf. Als die Polizisten ankamen, setzte sich die Verdächtige gerade ins Auto. Sie wollte sich nicht kontrollieren lassen und gab Gas. Dabei rammte sie mit ihrem kleinen Suzuki den Streifenwagen und raste in Richtung B 309 davon. Die Beamten nahmen die Verfolgung auf und riefen Verstärkung. Die 30-Jährige wollte sich nicht stoppen lassen, fuhr auch mit weit überhöhter Geschwindigkeit und waghalsigen Manövern.

Unfall provoziert
Vor einer Überführung in Dietach konnten die Verfolger die Lenkerin ausbremsen, wobei ein Unfall provozierte wurde und der Kleinwagen im Graben landete.

Festgenommen
Die Lenkerin, die zwar keinen Alkohol, aber Drogen intus hatte, wurde festgenommen. Ihr Pkw und der Streifenwagen sind beschädigt. Es folgen Anzeigen, etwa wegen Fremdgefährdung.

 OÖ-Krone
OÖ-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)