Zu geringe Abstände

„Adventzauber“ in Krems kritisiert

Insgesamt 380 neue, und somit weiterhin deutlich zu viele Corona-Fälle traten gestern hierzulande neu zutage. Weil die Maßnahmen der Bundesregierung trotz der hohen Fallzahlen aber gelockert wurden, fürchten viele Landsleute nun eine neue Infektionswelle und üben Kritik an den einzelnen Öffnungsschritten. Wirbel gibt es etwa um dem Adventzauber in der Kremser Innenstadt. Abstände sollen vor Ort nicht eingehalten worden sein und das rege Treiben gar an einen echten Weihnachtsmarkt erinnern.

„Es handelt sich um keinen Adventmarkt und um keine Veranstaltung. Es wurden lediglich sieben Hütten mit Kunsthandwerk entlang der Fußgängerzone platziert“, klärt Stadtmarketingchef Horst Berger auf. Zudem werde vor Ort auf Kontrollen und die Einhaltung der Maßnahmen geachtet. Auf der Homepage der Stadt ist der „Zauber“ indes als Veranstaltung angeführt . . .

Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 22. Oktober 2021
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
7° / 12°
stark bewölkt
9° / 11°
einzelne Regenschauer
6° / 14°
wolkig
7° / 14°
stark bewölkt
2° / 10°
stark bewölkt
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)