10.12.2020 09:30 |

Krise spitzt sich zu

Nach Antrag geht Uni-Rektor auf Tauchstation

Die Wogen an der Uni gehen hoch: Dem Senat liegt seit Sonntag ein anonymer Antrag vor, der auf die Abwahl von Rektor Hendrik Lehnert abzielt. Statt aktiv auf die Betroffenen zuzugehen, bricht der Uni-Leiter nun alle Gespräche mit der Österreichischen Hochschülerschaft (ÖH) ab und schaltet seinen Anwalt ein.

„Wir wurden von allen Sitzungen ausgeladen und sind nun auch kein Mitglied im Covid-Präventionsteam der Universität mehr“, beschwert sich Keya Baier von der Hochschülerschaft (ÖH). Ein „kindisches und grob fahrlässiges Verhalten“, wie die ÖH-Vorsitzende meint. „So löst man den Konflikt sicher nicht.“

Seit Monaten rumort es an der Uni. „Für mich kommt dieser Antrag nicht überraschend. Ich habe miterlebt, wie schlecht die Kommunikation zwischen dem Rektor und seinen Angestellten oft ablief“, berichtet eine ehemalige Mitarbeiterin der Uni. Die Kommunikation sei sehr hierarchisch organisiert, Mitspracherecht gab es laut ihr nur für wenige Personen.

Auch dem Senat sind die Kommunikationsprobleme bekannt: „Der gesamte Führungsstil ist viel autoritärer als unter den letzten Rektoren. Die Ton- und Wortwahl ist neu“, schildert ein Senatsmitglied, das anonym bleiben möchte. Lehnert selbst lässt über sein Büro ausrichten: „Natürlich führe ich mit der ÖH und anderen weiter Gespräche.“ Nachsatz: „Zum Thema der persönlichen Kommunikation darf ich daran erinnern, dass unsere Universität 3000 Mitarbeiter hat.“

Am 15. Dezember fällt im Senat die Entscheidung

Sollte der Antrag auf Abwahl von Rektor Lehnert im Senat eine Mehrheit finden, ist der Unirat am Zug. „Die nächste Sitzung ist für Februar angesetzt, aber ich würde nicht ausschließen, dass sie vorgezogen wird“, sagt Barbara Blaha, Mitglied des Salzburger Unirats.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Thomas Manhart
Thomas Manhart
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 21. September 2021
Wetter Symbol