10.12.2020 11:00 |

Massiv vorbestraft:

Junges Trio nach Tankstellen-Überfall angeklagt

Nur einen Monat nach dem Überfall auf eine Eni-Tankstelle in Salzburg-Schallmoos erhebt die Staatsanwaltschaft Anklage. Drei junge Männer, zwischen 18 und 21 Jahren, werden sich dem Vorwurf des schweren Raubes stellen müssen. Es ist nicht die einzige Straftat: Stunden vor dem Überfall verübten sie noch Diebstähle.

Zwei der drei Angeklagten, beide Brüder (19, 21), haben reichlich Gerichts- und Polizei-Erfahrung: Der 18-Jährige hat schon zehn Eintragungen im Strafregister, der Ältere acht. Nur der Dritte, ebenso ein Österreicher (18), ist noch unbescholten. Er war auch der laut Anklage maskierte unmittelbare Täter, der beim Überfall am Abend des 4. November den Tankstellen-Mitarbeiter mit einem Messer bedrohte und rund 2000 Euro einsteckte. Die anderen passten auf: einer in der Tankstelle, der andere draußen. Bei der Flucht verloren sie auch noch einige Geldscheine. Und beim Zählen der Beute in einer Wohnung läutete auch schon die Kriminalpolizei. Doch die zwei Brüder wehrten sich gegen ihre Festnahme, beschimpften und bedrohten dabei die Polizisten. Bisher geben sie sich schweigsam – anders als der Komplize, der die Vorwürfe teils bereits einräumte.

Diebstähle vor dem Überfall

Noch vor dem Überfall war das Trio in einem Einkaufszentrum unterwegs – zum Stehlen, wie aus der Anklage hervorgeht. Neben Lebensmitteln um 300 Euro nahmen sie auch eine voll bekleidete Schaufensterpuppe mit. Das Gewand hatte auch einer der Täter beim Überfall an. Ein Prozesstermin ist noch nicht bekannt.

Antonio Lovric
Antonio Lovric
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)