30.09.2004 14:44 |

ÖFB-Cup

Peinlich: Bregenz scheidet gegen St. Pölten aus

Der sportliche freie Fall von SW Bregenz hat einen neuen Tiefpunkt erreicht. Die Vorarlberger, Tabellenschlusslicht in der T-Mobile-Bundesliga, zogen am Mittwoch gegen Regionalligisten St. Pölten mit einem 1:2 verdient den Kürzeren. Damit ist der Cup für die Mannen aus dem Ländle schon in der zweiten Runde vorbei. In den übrigen Begegnungen setzten sich durchwegs die Favoriten durch.
Bregenz ging gegen St. Pölten ambitioniert ins Spiel und in der 12. Minute durch Grabic auch in Führung. In Folge versiebten die Vorarlberger etliche Torchancen und mussten in der 65. Minute den Ausgleich durch Brenner hinnehmen. In der 90. Minute kam es noch dicker, als Aigner per Foulelfer vor 1.000 Begeisterten Zusehern den 2:1-Heimerfolg für die Niederösterreicher fixierte...
 
Pflichtsiege für die Favoriten
Der SV Salzburg zog souverän ins Achtelfinale des ÖFB-Stiegl-Cups ein. Das 1:2 bei der Landesliga-Elf Haitzendorf wirkt zwar knapp, spiegelt aber nicht die tatsächlichen Kräfteverhältnisse wider. Salzburg erzielte alle drei Tore, denn der Ehrentreffer der Gastgeber war ein Eigentor Richarylsons. Erfolgserlebnis auch für die in der Meisterschaft zuletzt arg gebeutelten Grazer: Sturm ging durch Haas schon nach fünf Minuten in Führung und gewann am Ende 2:0 bei Parndorf.
 
Die gesammelten Ergebnisse
Dienstag, 28. September:
Pasching Amateure - A. Lustenau 1:4
Rohrbach - LASK 1:5
St. Andrä - Kapfenberg 3:6
Blau-Weiß Linz - Altach 2:1
Salzburg Amat. - Untersiebenbrunn 2:0
Köflach - FC Kärnten 2:3 n.V.
Hall - Hartberg 1:0
 
Mittwoch, 29. September:
St. Pölten - SW Bregenz 2:1
Haitzendorf - SV Salzburg 1:2
Parndorf - Sturm Graz 0:2