07.12.2020 09:00 |

Verhaftung von Krampus

Verstörende Bilder: „Der Bua erstickt ja noch!“

Die Videos, die im Zusammenhang mit der Verhaftung eines „Teufels“ bei einem illegalen Krampuslauf in Längenfeld (Tirol) im Internet kursieren, sind schockierend. Gleich mehrere Polizisten drücken den 19-jährigen Einheimischen zu Boden. Der Bursche schreit, Zeugen haben Angst, der junge Mann könnte in dieser Lage ersticken.

Der Längenfelder, der am Freitagabend während des Lockdowns verbotenerweise als Krampus unterwegs war, habe sich aggressiv verhalten und bei einer Kontrolle mit der Rute auf die Beamten eingeschlagen. So heißt es im offiziellen Polizeibericht. Dem hat - wie berichtet - ein Augenzeuge bereits widersprochen. Inzwischen sind weitere Videos aufgetaucht, die ein dramatisches Bild bei der Verhaftung zeigen und durchaus verstörend wirken.

Denn als der Bursche am Boden liegt und von zwei Beamten fixiert wird, schreit er - offenbar vor Schmerz - auf. Dann kommt ein dritter Polizist dazu. Augenzeugen fürchten, der 19-Jährige könnte in der Lage am Boden keine Luft mehr bekommen. Daraufhin rennen zwei Männer auf den Burschen und die Polizisten zu. Sie sind offenbar in Sorge um die Gesundheit des am Boden Liegenden.

Polizei soll „normal tun“
Die Polizei solle „normal tun“, wird lautstark und vehement gefordert. In der Szene sind in der Folge dann mindestens fünf Polizisten zu sehen, die den Burschen am verschneiten Boden fixieren bzw. versuchen, die empörten Augenzeugen zu beruhigen.

Die sind ob der Vorgangsweise und der beträchtlichen Zahl der Exekutivkräfte vor Ort teilweise außer sich. Man habe alles auf Video aufgenommen, wird seitens der Zeugen immer wieder gerufen. Dass der 19-Jährige, wie im Video zu hören ist, „Widerstand“ leiste, wollen sie nicht glauben.

Peter Freiberger
Peter Freiberger
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Tirol
Samstag, 16. Oktober 2021
Wetter Symbol
Tirol Wetter
3° / 16°
heiter
1° / 15°
wolkenlos
4° / 14°
wolkig
2° / 15°
wolkenlos
0° / 15°
wolkig
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)