2019 platzte Plan

Groteske um geplanten Supermarkt mitten im Grünen

In Raab sorgt der Plan für eine Supermarkt-Errichtung wieder für Aufregung. Nur ein Jahr nachdem ein ähnliches Projekt am Ortsrand nach vielen Protesten scheiterte und im Zentrum das bestehende Geschäft vergrößert wurde, stimmte der Gemeinderat nun mit 13 zu 12 für ein neuen Discounter im Grünen.

Von einem Schildbürgerstreich in der 2200-Einwohner-Gemeinde Raab sprechen die Grünen. Mit Stimmen der elf FPÖ- und zwei SPÖ-Mandatare wurde im Gemeinderat die Umwidmung der Wiesinger-Gründe von einer landwirtschaftlichen Fläche in ein Gebiet für Geschäftsbauten in die Wege geleitet. Alle neun ÖVP-Politiker und die drei Gemeinderäte der Grünen stimmten dagegen.

Schwächung des Ortskerns
„Ein neuer Supermarkt auf der grünen Wiese würde dem gerade erfolgreich erweiterten Supermarkt im Ortszentrum die wirtschaftlich notwendige Kundenfrequenz nehmen. Diese absehbare Schwächung des Ortskerns von Raab und damit seiner Lebensqualität muss unbedingt verhindert werden“, konfrontierte die Landtagsabgeordnete Ulrike Böker (Grüne) im Landtag den für die Umwidmungen zuständigen Landesrat Markus Achleitner (ÖVP) mit dieser Groteske.

Laufendes Verfahren
Dieser verwies auf das laufende Verfahren sowie auf die zentrale Botschaft des neuen Raumordnungsgesetzes. „Ziel ist es, nach innen zu wachsen“, so Achleitner. Er betonte, dass bei der Umwidmung die Versorgungssituation im Ort beurteilt werden muss.

Mario Zeko
Mario Zeko
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 16. Jänner 2021
Wetter Symbol