03.12.2020 11:11 |

Überfälle häufen sich

Täter weiterhin flüchtig: Rückkehr der Bankräuber?

Alles ist der Mode unterworfen, heißt es; offenbar sogar die Kriminalität: Auf vorweihnachtliche Banküberfälle folgten Juweliercoups, dann „Home Invasions“, nun scheinen Banken wieder interessant zu sein. Nach einem Coup in Moosburg kam es Dienstag zum Überfall in Krumpendorf. Die Suche nach dem Täter läuft.

Vor Jahren waren Raubüberfälle auf Banken ein gängiges Delikt - vor allem im Advent. „Wir haben daher nach wie vor ein präventives Polizeikonzept, das alljährlich ab dem Weltspartag umgesetzt wird“, so Gottlieb Türk, der Leiter des Landeskriminalamtes Kärnten.

Raubüberfälle in Moosburg und Krumpendorf
Ende Oktober ist es zu einem Überfall auf eine Bank in Moosburg gekommen. Wie berichtet, hatte der Räuber sogar damit gedroht, einen Sprengstoffgürtel zu zünden. Am Dienstag hat dann ein Bewaffneter die Raiffeisenbank in Krumpendorf überfallen. Nach nur 15 Sekunden machte er sich mit dem Geld aus dem Staub. Eine Alarmfahndung nach dem zu Fuß Geflüchteten ist ergebnislos verlaufen.

„Noch keine heiße Spur“
„Wir haben noch keine heiße Spur, werten aber zahlreiche Hinweise aus und gehen Zeugenaussagen nach“, erklärt Türk, der sich noch gut an alte, fast komische Fälle im Advent erinnern kann. „Vor Jahren ist eine Kassiererin stutzig geworden: Sie hat den Räuber an den Augen erkannt. Er ist ihr Schulkollege gewesen! Und einmal hat einer einen Bankomat gesehen, und ist hineingestürmt - allerdings in das Gemeindeamt!“

Brutale Raubüberfälle in Eigenheimen
In der einst für Banküberfälle so gefährdeten Vorweihnachtszeit hatten die Polizeibeamten später mit Juweliercoups zu tun. „Aber durch die erfolgreiche Polizeiarbeit gegen die international tätigen Banden sind Juweliergeschäfte als Tatorte selten geworden“, freut sich der Oberst. Seit 2015 komme es zu „Home Invasions“, zu oft brutalen Raubüberfällen in Eigenheimen. „Das ist ein junges Phänomen, das die Banküberfälle abgelöst hat.“ Bis jetzt zumindest...

Christina Natascha Kogler
Christina Natascha Kogler
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 17. Oktober 2021
Wetter Symbol
(Bild: stock.adobe.com, Krone KREATIV)