01.12.2020 14:00 |

Zweiter Lockdown

40 Prozent mehr Arbeitslose

Der zweite Lockdown hinterlässt seine Spuren: 40 Prozent mehr Arbeitslose verzeichnet Salzburg im November. Das ist im Österreich-Vergleich der zweithöchste Wert. 

Der neuerliche Lockdown in der Corona-Krise lässt die Arbeitslosigkeit und die Kurzarbeit um 40, 2 Prozent steigen. Besonders im Tourismus, Handel und Verkehr spürt man den Lockdown und die Beschränkungen. Aktuell gibt es im Bundesland Salzburg 20.845 vorgemerkte Arbeitslose - um 5.976 mehr als im November vor einem Jahr, meldet das AMS. Das ist nach Tirol (+50 Prozent) der stärkste Arbeitslosenzuwachs österreichweit. 

Gastronomie, Handel und Verkehr am stärksten betroffen 

Mehr als ein Drittel aller Arbeitslosen haben vorher einen Job in der Hotellerie oder Gastronomie gearbeitet, im Handel gibt es ein Plus von knapp 47 Prozent in puncto Arbeitslosigkeit und im Verkehrsbereich 44,2 Prozent plus. Die Stadt Salzburg und der Flachgau sind am stärksten betroffen, der Pongau am wenigsten. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Donnerstag, 28. Jänner 2021
Wetter Symbol