30.11.2020 17:04

Eskalation im Lockdown

Juristin: „Ausweglosigkeit führt zu Gewalt“

Der Lockdown ist für viele Familien und Beziehungen eine besondere Herausforderung: Viele wohnen auf engstem Raum und da entstehen oftmals Konflikte. Auch häusliche Gewalt nimmt seit März zu - einen Ausweg scheint es nicht zu geben. Moderatorin Raphaela Scharf spricht mit Mediatorin und Juristin Susanna Kleindienst-Passweg über Präventionsmaßnahmen solcher Spannungen im Haushalt. Besonders Home-Office und Distance Learning können auch in sonst eher friedlichen Familien zu einem größeren Problem werden. Welche Konflikte entstehen hier am häufigsten? Wie kann man diese lösen?

Besonders die fehlenden Rückzugsorte können zum Streitpunkt werden. Es fehlt oftmals die Möglichkeit, sich räumlich vom Rest der Familie zu trennen und somit ein wenig Privatsphäre zu bekommen. Auch die fehlende Bewegung kann dazu führen, dass Diskussionen in den eigenen vier Wänden entstehen. Was kann man als betroffene Person in solchen Situationen tun? Und wie verhält man sich am besten als Außenstehender (zum Beispiel als Nachbar/in), wenn man einen solchen Konflikt mitbekommt? Das alles bespricht Raphaela Scharf im krone.tv-Talk mit Susanna Kleindienst-Passweg, Juristin und Mediatorin.

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Alle anzeigen