18.11.2020 12:31 |

Sprunghafter Anstieg

Salzburg meldet 16 Corona-Tote in nur 48 Stunden

Die Virus-Krise hält in Salzburg weiter an: Die Gesundheitsbehörden meldeten am Mittwoch einen sprunghaften Anstieg bei den Todesfällen. Exakt 16 Menschen starben innerhalb der vergangenen 48 Stunden an einer Corona-Infektion.

Seit Beginn der Krise sind damit bereits 84 Menschen an dem Virus verstorben. In Salzburg wurden in den vergangenen 24 Stunden 637 Neuinfektionen gemeldet.

allein seit gestern Vormittag wurden 637 Neuinfektionen registriert. Aktuell infiziert sind laut EMS 6.452 Personen, das ist ein Plus von 108. Derzeit sind 5.754 Personen als Kontaktpersonen in häuslicher Quarantäne oder verkehrsbeschränkt.

Die Zahl der Corona-Patienten in den Krankenhäusern steigt weiter an. Laut Landesmedienzentrum befinden sich aktuell 218 Covid-19-Patienten im Spital, 24 davon auf der Intensivstation. Zum Vergleich: Gestern wurden 208 Corona-Patienten in den Spitälern betreut, davon 27 auf der Intensivstation. Derzeit stehen im Bundesland Salzburg insgesamt 138 Intensivbetten zur Verfügung, 83 davon sind mit Nicht-Covid-Patienten belegt, 24 mit Covid-Patienten. „Damit stehen noch 31 Intensivbetten zur Verfügung, 17 davon sind für Covid-Patienten vorgesehen“.

Was die Todesfälle in Zusammenhang mit dem Coronavirus betrifft, so sind im Pongau 32 Personen gestorben, im Flachgau 21, im Pinzgau zehn, im Tennengau und in der Stadt Salzburg jeweils neun und im Lungau drei.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 10. Mai 2021
Wetter Symbol