16.11.2020 09:02 |

Amadeus Horse Indoors

Göllner: „Noch Plan B in der Schublade“

Veranstalter Sepp Göllner steht zu seinem Vorhaben, die 15. Jubiläums-Auflage der Amadeus Horse Indoors durchzuführen. Wenngleich coronabedingt ausschließlich in der Salzburgarena und mit stark gestrafftem Programm. Fraglich nur, ob der Event wie ursprünglich geplant im Dezember über die Bühne geht oder in den Jänner verschoben wird.

Sepp Göllner ist ein Mann der Tat und der Prinzipien. In jahrelanger Arbeit hat er die Amadeus Horse Indoors mit seinem Team um Tommy Kreidl zum größten Reitsport-Hallenevent Österreichs entwickelt. Mit der 15. Auflage steht heuer ein kleines Jubiläum an, das er sich auch von Corona nicht vermiesen lassen will.

Programm abgespeckt
Den Pandemie-Maßnahmen Rechnung tragend präsentiert sich die Veranstaltung, die sich weiter voll auf ihre Sponsoren stützen kann und mit Neuro Socks sogar einen neuen Namensgeber fand, freilich in stark abgespeckter Form. Ohne Agility, Vielseitigkeit, Messe. Action ist nur auf die Salzburgarena konzentriert, in der alle Springreit-Highlights inklusive Casino-GP-Superfinale und der Dressur-Weltcup über die Bühne gehen. Freilich mit einem auf 300 Aktive reduzierten internationalen Starterfeld.

Die mit dem harten Lockdown bis 6. Dezember einhergehenden Bestimmungen machen allerdings eine Neubewertung nötig. „Damit hat sich die letzte Hoffnung auf Publikum zerschlagen“, notierte Göllner neben offenen Fragen in puncto Verpflegung vor Ort und Quarantäne-Problematik für ausländische Reiter zusätzliches Unbill.

Entscheidung nach Evaluierung
Am Montag, soll deshalb entschieden werden, ob am Dezember-Termin (3. bis 6.) festgehalten oder „Plan B“ aus der Schublade geholt wird. Der sieht eine Verlegung auf 7. bis 10. oder 14. bis 17. Jänner vor. Für Göllner „das Worst-Case-Szenario - aber vielleicht verbunden mit Lockerungen.“

Harald Hondl
Harald Hondl
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 04. Dezember 2020
Wetter Symbol