06.11.2020 11:21 |

Miteinander verbinden

Kärntner Linien- Sicherheit und Verlässlichkeit

Verbindungsmomente begleiten Menschen das gesamte Leben. Genauso wie die Kärntner Linien. Sie schaffen solche wertvollen Momente und bringen die Fahrgäste mit Freude und Sicherheit an das gewünschte Ziel.

Einen wertvollen Verbindungsmoment gab es für eine Dame, die kein eigenes behindertengerechtes Auto besitzt. Dank des Angebots barrierefreier Verkehrsmittel, die stündlich verkehren, kam sie wieder sicher nach Hermagor. Auch bei OGV Reisen wird dieses Thema großgeschrieben. "Durch die Umstellung auf barrierefreie Busse sind Rollstuhlfahrer zu Stammgästen geworden.

Die Hilfsbereitschaft der Lenker ermöglicht ihnen eine unbeschwerte Reise in unserer Region", so Christof Themessl-Huber, Geschäftsführer von OGV Reisen. Auch für Frauenpower ist bei den Kärntner Linien gesorgt. Elisabeth Kerber, Postbuslenkerin, freut sich darüber, ihr Talent in einem technischen Beruf auszuüben. Das Unternehmen Kärnten Bus weckt bei Johann Lontschar, langjähriger Buslenker, unvergessliche Kindheitserinnerungen.

Nachwuchs unterwegs
Persönliche Verbindungen entstehen auch beim Zugverkehr der ÖBB, denn so mancher Pendler fand im Zug die Liebe seines Lebens. Wie auch die Zugbegleiter Verena und Dominik, die sich am Arbeitsplatz kennenlernten. Übrigens ist auch schon Nachwuchs unterwegs.

Durch die Nutzung der praktischen KMG-App „KlagenfurtMobil“ entstehen Verbindungsmomente noch einfacher. Ob zum Selfie machen, an den Wörthersee fahren oder zum Spazierengehen - mit „KlagenfurtMobil“ weiß man, wo es lang geht. Die öffentlichen Verkehrsmittel bieten sich für einen Mädels-Tagesausflug an.

 Bezahlte Anzeige
Bezahlte Anzeige
Dienstag, 24. November 2020
Wetter Symbol