27.10.2020 05:48 |

Alkoholtest

Vor dem Ersticken bewahrt: Geldstrafe für Helfer!

Das ist bestimmt kein Ansporn für Zivilcourage: Fünf Jugendliche, die in Wolfsberg einen Betrunkenen vor dem Erstickungstod bewahrt hatten, haben eine Anzeige erhalten. Die Eltern müssen eine Geldstrafe berappen, weil deren minderjährige Söhne alkoholisiert waren. So will es nämlich das Jugendschutzgesetz.

Das Quintett war an der Lavant in Wolfsberg unterwegs. Da sahen die Jugendlichen am Flussufer einen schwer Betrunkenen liegen, der an seinem Erbrochenen zu ersticken drohte. Sie haben keine Sekunde gezögert, leisteten dem völlig Orientierungslosen Erste Hilfe, alarmierten die Rettung und blieben bei dem Opfer, bis Rotes Kreuz und Polizei eingetroffen waren.

Aufforderung zum Alkotest
Was dann passierte, damit hätten die couragierten Helfer nicht gerechnet: Die Polizisten forderten die fünf Jugendlichen auf, einen Alkotest zu machen. Der zeigte schonungslos auf, dass die Burschen heimlich getrunken hatten, wenn auch nicht übermäßig viel.

Fazit: eine Geldstrafe. Die Eltern sind konsterniert. Ein Vater: „Ich habe meinen Sohn dazu erzogen, bei Problemen hinzusehen. Dass man die Helfer gleich mit einem Alkotest konfrontiert, ist befremdlich.“

Bezirkspolizeichef Peter Hauser: „Die Jugendlichen haben sich vorbildlich verhalten, auch die Polizei hat korrekt gehandelt. Das ist einfach sehr blöd gelaufen.“

Bezirkshauptmann Georg Fejan: „Selbst wenn ich wollte, könnte ich die Strafen nicht erlassen.“

Gerlinde Schager
Gerlinde Schager
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Sonntag, 13. Juni 2021
Wetter Symbol