26.10.2020 14:10 |

Schnee bis ins Tal

Schneeschaufel raus: Im Westen wird es winterlich

Schneeschaufel raus heißt es im Westen Österreichs - denn eine Kaltfront samt Tief beschert vor allem in der Nacht auf Dienstag teils dichten Schneefall bis ins Tal. Bereits im Vorfeld wird es im Westen eher ungemütlich, so setzt von Vorarlberg bis nach Salzburg allmählich Regen ein, der sich zum Abend hin bis in die westliche Oststeiermark ausdehnt und an Intensität weiter zunimmt.

Doch auch im Süden muss mit Niederschlag gerechnet werden, teils können auch vereinzelt Gewitter entstehen, warnte die Österreichische Unwetterzentrale. Gerade in Oberkärnten seien bis zum Dienstagvormittag „stellenweise bis zu 80 Millimeter an Regen möglich“, so Ubimet-Wetterexperte Florian Pfurtscheller.

„Auf den Bergen wird es wieder tiefwinterlich“
In den Nachtstunden setzt dann von den Kitzbüheler Alpen bis zum Salzburger Pongau kräftiger Schneefall ein. Vor allem in den höheren Tälern direkt am Alpenhauptkamm seien bis zu 20 Zentimeter nasser Neuschnee zu erwarten, erklärte Wetter-Experte Nikolaus Zimmermann. „Auf den Bergen wird es wieder tiefwinterlich, die Gletscherregionen können sich auf mehr als einen halben Meter Neuschnee einstellen“, berichtete er.

Österreich
Wetterdaten:

Meist trüb und nass starten wir vom Arlberg bis zur Steiermark in den Dienstag. Während im Süden zunächst noch teils kräftiger Regen niedergeht, muss man von den Kitzbüheler Alpen bis in die Steiermark erneut mit Nassschnee rechnen. Im Tagesverlauf zieht der Regen in den Südosten weiter, im Westen lockern die Wolken etwas auf und auch die Niederschläge lassen nach.

Sonniger Mittwoch im Osten und Süden
Mit ein wenig Regen muss man von Vorarlberg bis Oberösterreich auch noch am Mittwoch rechnen, die Schneefallgrenze steigt jedoch wieder gegen 2000 Meter, berichtete Zimmermann. „Im Osten und Süden halten sich anfangs ein paar Nebel- oder Hochnebelfelder, tagsüber scheint aber häufig die Sonne.“

Der Donnerstag startet laut Prognose im Westen ähnlich wie am Vortag, allerdings muss mit häufigeren Regenschauern gerechnet werden. Und auch der Osten bekommt an diesem Tag bei lebhaftem Wind etwas Niederschlag ab, während es im Süden meist trocken bleibt.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 02. Dezember 2020
Wetter Symbol