26.10.2020 09:00 |

Cup-Schlager in Graz

Basketball: Duo im Viertelfinale, legt UBSC nach?

Mit Basketball-Zweitligist Fürstenfeld, der Eisenstadt in der heimischen Stadthalle mit 89:82 niederhielt, und Superliga-Meister Kapfenberg (82:59 gegen Mattersburg) erreichte ein steirisches Korbjäger-Duo bereits das Viertelfinale des nationalen Cup-Bewerbs. Montag (17.30, Sportpark) kann der UBSC Graz als dritter weiß-grüner Klub gegen Gmunden nachlegen. Dafür muss die Dragsic-Truppe aber den mentalen „Knacks“ nach den letzten Spielen abschütteln. 

Zuletzt in Klosterbeuburg sah der UBSC Graz wie der sichere Sieger aus. 40 Minuten - genau so lange, wie ein Basketball-Spiel eigentlich dauert - war man beim Favoriten in Front. Und gewann dennoch nicht. Im allerletzten Wurf (!) stellten die Hausherren auf 81:81, Verlängerung. In der die Grazer, die bereits im Spiel davor in allerletzter Sekunde gegen Oberwart den Sieg aus der Hand gegeben hatten, mit 91:97 doch noch einschauten. „Ich weiß nicht, was ich sagen soll. Der Gegner führt nie und gewinnt“, schüttelte UBSC-Chef Michi Fuchs den Kopf. „Das ist dann leider im Finish auch eine Frage von Qualität. Während wir nervöser geworden sind, hat Miletic von Klosterneuburg jeden einzelnen Wurf versenkt.“ Zeit zum Nachdenken gibt‘s aber keine - um im Cup aufzusteigen, muss Top-Klub Gmunden Montag im Sportpark geknackt werden.

In der Liga ist gleichzeitig Meister Kapfenberg gegen St. Pölten gefordert. Die Coffin-Truppe will nach dem Aufstieg im Cup den Schwung mitnehmen. Headcoach Mike Coffin: „Wir wissen um die Stärke des Gegners, unser Fokus liegt aber momentan bei uns noch auf unserer Weiterentwicklung. Wir haben viel Potenzial und Raum für Verbesserungen. Wenn es uns gelingt am Montag einen weiteren Schritt nach vorne zu machen, dann haben wir die Chance an Klosterneuburg dran zu bleiben. Wir sind nicht unzufrieden mit unserer letzten Leistung im Cup und konnten einige Schlüsselspieler doch die ein oder andere Minute schonen.“

Fans bei McDonald‘s
Aufgrund der unsicheren Sachlage nach den letzten Covid-Verordnungen der Regierung, was Verköstigungen bei Veranstaltungen betrifft, präsentiert der Basketball-Meister seinen Fans am Montag eine originelle „Lösung“. Dank Sponsor Andreas Gamsjäger, Eigentümer der McDonald‘s-Restaurants in Bruck/Mur, St. Lorenzen, Leoben, Knittelfeld und Judenburg werden die VIP-Fans in die McDonald‘s-Restaurants in Bruck und Lorenzen via Gutscheinen zum Abendessen eingeladen. Auch für Tagesgäste und Abobesitzer soll es Lösungen geben.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 23. November 2020
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
-2° / 5°
bedeckt
-2° / 5°
bedeckt
-3° / 5°
bedeckt
-1° / 6°
bedeckt
-1° / 4°
bedeckt