23.10.2020 07:14 |

Weisungen an Schulen

Wirbel um „Corona-Maulkorb“ für Salzburger Lehrer

Die Corona-Zahlen steigen an den Salzburger Schulen massiv an: Allein am Donnerstag gab es 23 neue Fälle. Zahlreiche Lehrer ärgern sich indes über interne Weisungen, die ihnen verbieten, den Grund für Schulschließungen zu nennen. In einem offenen Brief kritisiert die SPÖ Bildungslandesrätin Maria Hutter (ÖVP) für ihren Umgang mit dem Coronavirus.

An der Pinnwand in einem Konferenzzimmer an einer Pongauer Schule prangt ein Zettel: „Ab morgen Distance Learning. Keine Informationen an Eltern und Schüler. Einzige Begründung: Verordnung.“

Rund 30 Lehrer berichten von internen Weisungen
Kein Einzelfall, wie Sigi Gierzinger, Lehrergewerkschafter der Plattform „Transparenz Bildung“, bekräftigt. „Bei mir haben sich bestimmt schon zwischen 20 und 30 Lehrer gemeldet, die mir von solchen internen Weisungen an den Schulen berichtet haben.“ Täglich trudeln 100 bis 200 Anfragen von erbosten Lehrern und Eltern bei ihm ein. „Wir haben heute über Umwege erfahren, dass wir ein positiv getestetes Kind in einer Klasse haben. Der Direktor hat uns das absichtlich - auf Anordnung der Behörde - verschwiegen. Ich bin empört!“, ärgert sich ein betroffener Lehrer, der anonym bleiben möchte.

Zitat Icon

Der Direktor hat uns das absichtlich - auf Anordnung der Behörde - verschwiegen. Ich bin empört!

Ein Lehrer

SPÖ nimmt Bildungslandesrätin Hutter in die Pflicht
Für die chaotischen Zustände an den Schulen macht die Salzburger SPÖ unter anderem Bildungslandesrätin Hutter verantwortlich. „Die Landesrätin hat es komplett verschlafen, ein Konzept für den Herbst zu erarbeiten“, kritisiert SPÖ-Klubvorsitzender Michael Wanner. Die Forderungen: eine Bildungshotline für Eltern, Schüler und Lehrer, ein besseres Betreuungsangebot, zusätzliches Lehrpersonal, eine einheitliche und klare Kommunikation sowie eine Strategie für Schnelltests an allen Schulen.

Stephanie Angerer
Stephanie Angerer
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 01. Dezember 2020
Wetter Symbol