19.10.2020 19:20 |

Seen sind randvoll

Regenfront im Anmarsch: Jetzt droht eine Flut!

Seen führen Hochwasser, Flüsse treten über die Ufer, der Grundwasserspiegel steigt, Felder sind überflutet: Der Dauerregen der vergangenen vier Monate sorgt in Kärnten für Probleme. Mit Eintreffen der nächsten Regenfront am Samstag, dürfte sich die Situation noch weiter zuspitzen.

Jeder Liter ist jetzt zu viel. Seit Juni regnet es in weiten Teilen Kärntens in einer Tour. Im Juli fiel 20 Prozent mehr Regen als gewöhnlich. Der August war mit 160 statt der durchschnittlichen 126 Liter Niederschlag pro Quadratmeter deutlich zu nass, im September und Oktober regnete es sogar doppelt so viel, wie gewöhnlich.

Die Folgen: Wörthersee, Keutschacher See, Klopeiner See, Millstätter See führen zweijährliches Hochwasser. Flüsse und Bäche sind am Übertreten, das Grundwasser, wie im Klagenfurter Becken, quillt teils schon aus dem Boden. „Die Situation ist angespannt. Was jetzt auf uns zukommt, hängt von den neuen Niederschlagsmengen ab“, warnt Johannes Moser, Leiter des Hydrographischen Dienstes im Land Kärnten.

Tatsächlich droht sich die Situation weiter zu verschärfen: Am Samstag erreicht uns die nächste Regenfront. „Eine Kaltfront aus Nordwesten bringt Regen in ganz Österreich“, prognostiziert Konstantin Brandes vom Wetterdienst Ubimet: „Dieses Jahr gab es viele Adria- und Balkan-Tiefs.“ Die Statistik zeigt für 2020 sogar einen Regenüberschuss von 120 Litern pro Quadratmeter in Kärnten."

Wie viel Niederschlag das auf uns zurollende Regenwetter im Gepäck hat, sei noch nicht zu prognostizieren. Jeder Liter ist jetzt einer zuviel. 

Thomas Leitner
Thomas Leitner
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Mittwoch, 25. November 2020
Wetter Symbol