13.10.2020 17:00 |

Hoher Schaden

Dachstuhlbrand hielt Feuerwehrleute auf Trab

Montagmittag brach im Dachstuhl eines Einfamilienhauses in Sankt Marein bei Graz (Bezirk Graz-Umgebung) ein Brand aus. Verletzt wurde niemand. Der Schaden aber ist hoch.

Gegen 10.45 Uhr kam es bei Küchensanierungsarbeiten im Obergeschoß eines Einfamilienhauses zu einem Dachstuhlbrand. Dabei dürfte das Dämmmaterial, welches im Dachstuhl verbaut war, mit einer Lötlampe in Brand gesetzt worden sein.

Die Feuerwehren Krumegg, Langegg, Petersdorf 2, St. Marein bei Graz und Laßnitzhöhe waren mit 38 Personen und fünf Fahrzeugen im Einsatz. Beim Eintreffen vor Ort stand bereist ein Teil des Dachstuhls in Flammen. Sofort wurde ein Löschangriff mit schwerem Atmeschutz über einen Leiterweg durchgeführt. Gleichzeitig wurde von einem weiteren Atemschutztrupp im Wohnraum mit dem Öffnen und Löschen der betroffenen Bereiche begonnen. Insgesamt waren vier Atmschutztrupps eingesetzt. Um 16 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Es dürfte ein Schaden von mehreren Zehntausend Euro entstanden sein.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Montag, 19. April 2021
Wetter Symbol
Steiermark Wetter
5° / 10°
Regen
5° / 10°
leichter Regen
6° / 10°
Regen
6° / 11°
Regen
3° / 7°
Regen