19.09.2004 17:32 |

Bundesliga

Siege für Rapid und Austria

Unsere glorreichen Europacup-Helden durften sich nur zwei Tage entspannen, bereits am Sonntag kämpften Rapid, GAK und die Austria wieder um di Tabellenspitze. Im Städteduell Graz - Wien gab es dabei einen klaren Sieger: Wien - beide Wiener Traditionsvereine konnten als Sieger den Platz verlassen.
Rapid - GAK 2:1 (1:0)
Im Hanappi-Stadion wollten die Rapidler die Toreschießen, die sie gegen Sporting Lissabon nicht geschossenhatten. Und ausgerechnet dem vom Kooperationspartner Altach zurückbeorderten Stürmer Roman Kienast gelang dies gleich in dersechsten Minute! Mit 1:0 und insgesamt sieben (!) gelben Karten(5 für den GAK, 2 für Rapid) ging es in die Pause.
 
Nach Wiederanpfiff gelang Aufhauser in der 58. Minutezunächst der Ausgleich. In der 68. Minute wurde der RapidlerKorsos mit gelb-rot vom Platz geschickt. Aber dennoch solltenam Ende die Grün-Weißen jubeln: just Dosek, in Lissabonnoch DER Chancentod, erzielte vier Minuten vor Spielende das erlösende2:1 - Rapid damit weiter Tabellenführer, der GAK musste inder Tabelle Aufsteiger Wacker/Tirol vorbeiziehen lassen und sichvorerst mit dem vierten Tabellenrang zufrieden geben.
 
Sturm Graz - Austria 0:2 (0:1)
Die Wiener Austria bleibt auch im sechsten Spielin Folge siegreich und zugleich ohne Gegentor. In Graz war esausgerechnet Ivica Vastic, der seinem Ex-Verein mit zwei Volltreffernden Todesstoß versetzte. Vastics erster Streich in Minute42 sorgte für die 1:0 Pausenführung für die Veilchen,in Hälfte zwei schlug Vastic bereits nach sieben Minutenzu. Die Austria erobert mit diesem Erfolg Platz zwei in der Tabellehinter dem Stadtrivalen Rapid.
Samstag, 15. Mai 2021
Wetter Symbol

Sportwetten