29.09.2020 16:00 |

Auf der Westautobahn

Autotransporter aus dem Verkehr gezogen

Bei einem mazedonischen Autotransporter stellten sich bei einer Kontrolle auf der A1 Westautobahn gravierende Mängel heraus. 

Mit neun Autos war der 38-Tonnen-Kraftwagenzug beladen, der einer Streife auf der Autobahn aufgefallen ist. Bei einer Kontrolle wurden asnchließend einige Mängel festgestellt. Starker Luftverlust der Bremsanlage, zusätzlich starker Ölverlust an Motor und Getriebe. Außerdem war der Hauptrahmen des LKW mehrfach eingerissen und unsachgemäß mittels verschweißter Eisenplatten repariert worden. Des Weiteren war die Anhängervorrichtung verschlissen und und von einem Anhängerrad waren die Bremsbeläge abgelöst, sodass eine Bremswirkung nicht mehr vorhanden war. Die Weiterfahrt wurde dem LKW untersagt, außerdem wurden ihm auch die Kennzeichentafeln und die Zulassungsscheine abgenommen. Der Lenker und der Besitzer der Zulassen werden angezeigt, zusätzlich wurde eine Sicherheitsleistung von mehr als 1200 Euro eingehoben. 

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol