28.09.2020 17:30 |

Interview

Berthold: „Salzach sollte so naturnahe bleiben“

Baustadträtin Martina Berthold freut sich über den Schotterstrand an der Salzach und hofft, dass diese noch länger bleiben. Die Chancen dafür stehen anscheinend gut.

Frau Berthold, der Sommer hat gezeigt, dass ein Salzachstrand von den Salzburgern angenommen wird.

Ja, unser Überraschungsstrand an der Salzach ist ein Geschenk für uns und unsere Gäste. Nach den vielen Diskussionen um eine möglich Nutzung des Salzachufers bin ich froh, dass sich diese naturnahe Möglichkeit ergeben hat. Und man hat wirklich gesehen, dass dieses Erholungsgebiet auch sehr gerne angenommen wird.

Es heißt, das Wasser würde die Schotterbänke wieder wegschwemmen?

Es ist abhängig von den Hochwässern, wie lange sie uns erhalten bleiben. Bisher hat es die Kraft des Wassers nicht geschafft, diese abzutragen, der Untergrund hat sich mittlerweile ähnlich wie Mörtel verhärtet. Insofern könnten uns die Schotterbänke länger erhalten bleiben, die Wahrscheinlichkeit dafür ist jedenfalls sogar sehr groß.

Dass zusätzliche Maßnahmen dafür ergriffen werden, dass die Uferzonen vielleicht für immer bleiben?

Ich bin dafür, dass die Salzach-Ufer jedenfalls eine konsumfreie Zone bleiben. Also wenn uns der Strand so erhalten bleibt, dann profitiert ja auch die umliegende Gastronomie davon.

Also bleibt zu hoffen auf eine lange Lebensdauer der Schotterstrände?

Die Ufer haben jetzt tolle, neue Erholungsplätze zu bieten. So nahe war uns die Salzach schon lange nicht mehr im Herzen unserer Stadt. Es würde mich freuen, wenn uns der Stadtstrand noch länger erhalten bleibt. Und es schaut gut aus.

Max Grill
Max Grill
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol