24.09.2020 18:46 |

Nichts ging mehr

Verkehrschaos: Zehn Kilometer Stau auf A23

Starke Nerven haben Autofahrer am Donnerstagnachmittag in Wien gebraucht. Nach einem Unfall auf der A23 bei der Praterbrücke in Richtung Kagran bildete sich innerhalb kürzester Zeit ein gewaltiger Stau, der schließlich auf eine Länge von zehn Kilometern anwuchs. Auch auf den Zufahrten ging zunächst nichts mehr. Erst gegen 18 Uhr begann sich der Stau langsam aufzulösen.

„Zum gewohnt staureichen Verkehrsaufkommen an den Donnerstagen kam ein Unfall bei der Praterbrücke in Fahrtrichtung Kagran auf der Tangente“, meldeten die ÖAMTC-Mobilitätsinformationen am frühen Donnerstagabend. Der Crash passierte auf Höhe Praterbrücke in Fahrtrichtung Kagran.

Auf der A23 baute sich ein Stau zurückreichend bis auf die A2 bei Mödling auf, was guten zehn Kilometern entspricht. Auch auf sämtlichen Zufahrten kam es zu langen Verzögerungen, berichtete der Verkehrsklub. Dasselbe Bild auch auf der A4: Hier staute es bis Schwechat zurück. Ebenso gab es auf der Erdbergstraße und Baumgasse kaum ein Weiterkommen: Es brauchte lange, um auf die A23 auffahren zu können. Erst gegen 18 Uhr begann sich der Stau ab der Praterbrücke langsam aufzulösen.

 krone.at
krone.at
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol