15.10.2020 11:19 |

Gewaltfreie Songtexte

„Rap! Not Rape.“: Hier geht‘s zur Anmeldung!

Der Verein Frauenhäuser Steiermark möchte 2020 im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Break the Silence - 16 Tage gegen Gewalt“ in einem Online-Wettbewerb den besten gewaltfreien Rap-Song küren und ruft Rap-begeisterte Jugendliche und Erwachsene dazu auf, selbst einen Text zu schreiben und den Beat dazu zu komponieren. Für den besten gewaltfreien Rapsong wird erstmals der „Steirische Preis gegen Gewalt“, gestiftet von den Frauenhäusern Steiermark und der Kronen Zeitung, vergeben. Unterstützt wird der Preis vom Land Steiermark (Bildung und Soziales). Wie Sie mitmachen können, erfahren Sie hier.

Im Internet bzw. in den sozialen Medien bieten sich nahezu unbeschränkt und ungefiltert Möglichkeiten, zu Filmen und Filmchen, Bildern und Memes zu gelangen, in denen die Grenze zwischen Selbstdarstellung und Pornographie verschwimmt. Ebenso einfach ist der Zugang zu Musikern, die frauenverachtende und gewaltverherrlichende Texte hinter Zeitgeist, Trend und dem Argument der künstlerischen Freiheit verstecken.

Projekt „Rap! Not Rape.“
Das Projekt „Rap! Not Rape.“ beschäftigt sich ganz konkret mit gewaltverherrlichenden Texten, in denen Beziehungsgewalt, Gewalt an Frauen und Mädchen sowie sexuelle Gewalt verharmlost wird. Diese Songs und Texte vermitteln den meist jugendlichen Zuhörerinnen und Zuhörern, dass Gewalt völlig in Ordnung ist und zum Alltag der Künstler dazugehört.

Gewaltfreie Texte - Geht denn das überhaupt?
Wir - der Verein Frauenhäuser Steiermark und Redakteurinnen und Redakteure von kronehit und Kronen Zeitung - behaupten: Ja. Eine schnelle Recherche gibt uns Recht. Es gibt eine Reihe von Rapperinnen und Rappern, die die Texte ohne Gewalt in reichen und kraftvollen Metaphern beherrschen: Nina FIVA Sonnenberg, Käptn Peng und die Tentakel von Delphi oder Yasmo und die Klangkantine, um nur einige zu nennen.

Wir suchen nach den größten Raptalenten der Steiermark!
Sind Sie oder Ihr Kind der geborene Wortakrobat, ein musikalisches Wundertalent oder möchten uns beweisen wie man unsere Botschaft gewaltfrei und „cool“ präsentieren kann? Komponieren Sie den besten gewaltfreien Rap-Song! Nehmen Sie ein Video Ihres Meisterwerkes auf, senden Sie es uns bis inklusive 22. November über u.a. Formular ein und mit etwas Glück darf sich Ihr Rap-Song nach einer Sichtung durch die Fachjury auch in einem Publikumsvoting einer Auswahl anderer Kompositionen stellen.

Die Kategorien
In folgenden Kategorien dürfen Sie sich bewerben:

  • Classmates“: Welche Unterstufenklasse (10-13 Jahre) hat die besten „Rap-Skills“?
  • „Young Rappers“: 14-18jährige Komponisten (Solo, Team oder Klasse)
  • „Too old for school“: 19 Jahre und älter (Solo oder Team)

Die Preise
Im Zuge des Wettbewerbs wird in allen Kategorien erstmalig von einer Jury der Steirische Preis gegen Gewalt (kreiert von einem namhaften Künstler) verliehen, als Hauptpreis winkt hier jeweils ein Klassenzimmerkonzert („Classmates“) bzw. eine Studioproduktion.

Im großen Publikumsvoting winken zusätzlich dann nochmal entweder € 300,- für die Klassenkasse oder ein Rap-Wohnzimmerkonzert!

Timetable
1. Oktober bis 22. November: Einreichfrist
26. November bis 6. Dezember: Publikumsvoting
30. November: Jurysitzung
10. Dezember: Siegerehrung

So können Sie mitmachen:

  1. Komponieren/Schreiben Sie Ihren persönlichen Rapsong und zeichnen Sie diesen in einem Video auf! Kriterien: Deutsch/Englisch, zwei Minuten oder länger, guter und eingängiger Rhythmus und ganz wichtig: gewaltfreie Sprache!

  2. Laden Sie Ihr Video auf YouTube hoch. (Achtung: Achten Sie darauf, dass das Video nicht gelistet ist, jedoch der Link für die Fachjury abrufbar ist!)

  3. Füllen Sie (ggf. mit Unterstützung Ihres Erziehungsberechtigen oder Klassenvorstandes) u.a. Bewerbungsformular aus.

  4. Mit etwas Glück sind Sie bald in der engeren Auswahl für einen der begehrten Preise!
 Steirerkrone
Steirerkrone
Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol