Trauung durchgezogen

Hochzeit vor Verschärfung: „Wir waren angespannt“

Für Hochzeitsfeiern gelten seit Montag verschärfte Corona-Regeln: Maximal 10 Personen dürfen in geschlossenen Räumen teilnehmen, im Freien höchstens 100. Julia und Mario Vötter aus Neukirchen/E. gaben einander am Samstag in der Kirche zum Hl. St. Valentin in Braunau ihr Ja-Wort.

„OÖ Krone“:Sie hatten den Hochzeitstermin schon einmal verschoben?
Julia und Mario Vötter:
Wir wollten uns am 25. Juli kirchlich trauen lassen, haben dann gehofft, dass im September alles wieder normal ist. Doch jetzt mussten wir richtig zittern, dass unsere Feier halbwegs nach Wunsch stattfindet.

„OÖ Krone“: Die Tage davor, waren aufgrund zunehmender Regel-Verschärfungen ein Wechselbad der Gefühle.
Julia und Mario Vötter: Wir waren deswegen sehr angespannt, es gab kaum einen Tag, an dem ich nicht geweint habe.

„OÖ Krone“: Wäre eine nochmalige Verschiebung eine Option gewesen?
Julia und Mario Vötter: Nein, dafür hätte die Zeit nicht mehr gereicht – ich bin im 5. Monat schwanger.

„OÖ Krone“: Auf welche Regeln haben Sie geachtet?
Julia und Mario Vötter: Auf Abstände und Masken beim Betreten und Verlassen der Kirche und im Gasthaus. Wir haben mit 75 Gästen im Freien gefeiert – um Mitternacht war Schluss. Corona-bedingt sind Verwandte aus Köln leider nicht angereist.

Interview: Jürgen Pachner/Kronen Zeitung

Jürgen Pachner
Jürgen Pachner
Kommentare

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol