21.09.2020 09:30 |

Ein Promille

Betrunkener E-Bike-Fahrer stürzte in Elektrozaun

Am Sonntagabend musste die Freiwillige Feuerwehr Saalfelden einem E-Bike-Fahrer zu Hilfe kommen: Der Mann war gestürzt und in einem elektrischen Weidezaun hängen geblieben. Er und sein Fahrrad wurden von den Einsatzkräften befreit. 

Der 60-jähriger Mann aus Saalfelden war auf der Gemeindestraße in Niederhaus mit seinem E-Bike unterwegs, als er plötzlich die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor. Er kam von der Straße ab und stürzte in eine angrenzende Wiese, dabei blieb er mit seinem Gefährt in einem elektrischen Weidezaun hängen. Weil er sich selbst nicht mehr befreien konnte, eilte ihm die Freiwillige Feuewehr Saalfelden zu Hilfe. Der Mann und sein Fahrrad wurden geborgen. Nach der Rettungsaktion wurde der Radfahrer mit Verletzungen unbestimmten Grades von der Rettung in das KH Zell am See gebracht. Ein Alkotest ergab einen Wert von 1,0 Promille.

 Salzburg-Krone
Salzburg-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Dienstag, 20. Oktober 2020
Wetter Symbol