17.09.2020 17:00 |

Mit zwei Assistenten

Wiedergewählt! Raffl bleibt Eisbullen-Chef

 Der 34-jährige Routinier Tom Raffl bleibt auch in der neuen Saison Bulls-Kapitän. Die verspätete Regner-Heimkehr ist inzwischen dafür vom Tisch.

Das Ergebnis der schon Montag geschlagenen Wahl gab Trainer McIlvane zum Abschluss des Mittwochtrainings bekannt. „Das ist eine große Ehre für mich. Speziell, wenn es so abläuft wie bei uns, wo der Kapitän von der Mannschaft bestimmt wird“, erklärte Raffl, der vergangene Saison in die Fußstapfen von Matthias Trattnig getreten war.

Raffls Hauptaugenmerk: „Ich will dem Team als gutes Vorbild vorangehen.“ Assistentkapitäne an seiner Seite: Dominique Heinrich und erstmals Derek Joslin, der die Nachfolge von Brent Regner antrat. Der kanadische Defender, bei dem im Raum stand, im November nach Salzburg zurückzukehren, dürfte endgültig sein Karriereende erklärt haben. Er ist wie Stürmer Connor Brickley, der drittbester Bulls-Torschütze war, kein Thema mehr.

Robert Groiss
Robert Groiss
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Samstag, 31. Oktober 2020
Wetter Symbol