29.09.2010 17:06 |

Seit 1685 beliebt

Das Kaffeehaus feiert den 325. Geburtstag

Die Türkenbelagerung gilt als Geburtsstunde des Kaffeetrinkens in Wien. Doch Jahre zuvor wurden osmanische Gesandte am kaiserlichen Hof mit dem Muntermacher bewirtet. Das belegen Aufzeichnungen der Hofkammer von 1645. Heute trinkt jeder Kaffeegenießer die Melange in einem Café – das heuer 325 Jahre alt wird.

Als Erster erhielt Johannes Diodato von Kaiser Leopold I. am 17. Jänner 1685 das alleinige Privileg, Kaffee und Tee auszuschenken. Sein Café befand sich in der Rotenturmstraße 14. Die besondere Begünstigung sehen Historiker darin, dass es dem Armenier gelang, Silber für die Wiener Münze auf türkischem Boden aufzukaufen. Doch Diodatos Monopol hielt nicht lange. Am 16. Juli erließ Leopold I. erneut ein Privileg, mit dem Isaak de Luca, ebenfalls Armenier, und weitere drei „Cavesider“ die erste bürgerliche Kaffeeschanklizenz erhielten. Damit war die Wiener Kaffeesiederei als Gewerbe begründet.

von Martina Münzer, Kronen Zeitung

Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 28. Februar 2020
Wetter Symbol

Produktvergleiche

Alle Produkte sehen
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.