08.09.2020 11:09 |

Südoststeiermark

Drei Feuerwehren löschten Brand von Gartenhütte

Nachdem er sich einen Kaffee gekocht hatte, begann Montagnachmittag die Gartenhütte eines 26-jährigen Deutschen in Rannersdorf zu brennen. Drei Feuerwehren rückten mit 25 Mitgliedern aus, der Einsatz dauerte drei Stunden.

Der 26-Jährige aus Passau kochte gegen 17 Uhr einen Kaffee. Nachdem er ihn getrunken hatte, verließ er die Hütte in der Südoststeiermark. Danach geriet die Hütte in Brand, die Ursache ist noch unklar.

Die Feuerwehren Rannersdorf, Mettersdorf und Zehensdorf waren im Einsatz. Sie konnten ein Übergreifen der Flammen auf eine zweite Hütte verhindern, die Hütte des Deutschen wurde aber schwer beschädigt.

 Steirerkrone
Steirerkrone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.