Bilanz: 158 Verletzte

Schutzweg wird oft zur Falle

Ab heute sind wieder 142.000 Schüler bis 14 Jahre im Straßenverkehr unterwegs. Autofahrer werden daher zu besonderer Vorsicht aufgerufen. Vor allem im Bereich von Schutzwegen, die ihrem Namen oft nicht gerecht werden. 158 Fußgänger wurden 2019 auf sogenannten Zebrastreifen verletzt, zwei verloren gar ihr Leben.

Gerade zum Schulbeginn geht es besonders für die knapp 17.000 Taferlklassler in Niederösterreich auch darum, ihren Schulweg kennenzulernen. Dort lauern vielerlei Gefahren. „Es sollte nicht die kürzeste Route in die Schule gewählt werden, sondern die sicherste“, erklärt der Leiter der Verkehrsabteilung der Polizei, Ferdinand Zuser. Er appelliert auch an alle Erwachsenen, im Verkehrsgeschehen als Vorbilder zu agieren.

Das tun viele Autolenker offenbar gerade an besonders heiklen Stellen nicht – an Schutzwegen. Wie der Verkehrsclub (VCÖ) berichtet, wurden im vergangenen Jahr jede Woche im Schnitt drei Fußgänger auf Zebrastreifen angefahren. 158 wurden dabei verletzt, 27 davon schwer. Zwei Menschen verloren bei solchen Unfällen ihr Leben. „Autofahrer dürfen sich Schutzwegen nur mit einem Tempo nähern, mit dem sie vor dem Übergang anhalten können. Diese Regel wird leider oft missachtet“, so VCÖ-Sprecher Christian Gratzer. Fachleute raten daher dazu, Kindern beizubringen, dass auch auf einem Schutzweg genau auf den Autoverkehr geachtet werden muss.

Christoph Weisgram, Kronen Zeitung

 Niederösterreich-Krone
Niederösterreich-Krone
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Freitag, 25. September 2020
Wetter Symbol
Niederösterreich Wetter
15° / 15°
starker Regen
15° / 15°
starker Regen
17° / 17°
starke Regenschauer
16° / 18°
starke Regenschauer
10° / 14°
starke Regenschauer
Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.