02.09.2020 08:30 |

„Krone“-Ombudsfrau

Hilfen zum Schulanfang

Der Schulbeginn steht bevor! Da gibt es wieder jede Menge Schulsachen zu besorgen. Doch gerade heuer, in Krisenzeiten aufgrund von Corona, ist es für viele Familien sehr knapp beim Geld. Organisationen fordern Hilfe - und geben welche: mit Sammelaktionen.

300.000 Kinder und Jugendliche leben in einkommensarmen Haushalten. Jedes neue Schuljahr bedeute für Familien „eine enorme finanzielle Belastung“, weiß Caritas-Wien-Generalsekretär Klaus Schwertner. Günstige Schulwaren gibt es in den Caritas-Läden „Carlas“: Spenden dafür werden gerne entgegengenommen.

Auch die Diakonie sammelt für Familien. „Die Krise zeigt, wie wichtig eine gute Mindestsicherung wäre statt der schlechten Sozialhilfe, die Menschen in Existenznöten und Notsituationen nicht trägt“, appelliert Diakonie-Sozialexperte Martin Schenk.

Der „Verein Flüchtlingsprojekt Ute Bock“ hat auf Facebook eine Spenden-Aktion ins Leben gerufen, um 100 geflüchtete Kinder ausstatten zu können.

Infos zu den Aktionen der genannten Organisationen sind im Internet unter caritas.at, diakonie.at und fraubock.at abrufbar. Wie diese freuen sich aber auch viele weitere Einrichtungen über Spenden für Schulkinder!

 Ombudsfrau
Ombudsfrau
Kommentare
Eingeloggt als 
Nicht der richtige User? Logout

Willkommen in unserer Community! Eingehende Beiträge werden geprüft und anschließend veröffentlicht. Bitte achten Sie auf Einhaltung unserer Netiquette und AGB. Für ausführliche Diskussionen steht Ihnen ebenso das krone.at-Forum zur Verfügung.

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Ihre Cookies sind deaktiviert. Die Seite wird daher möglicherweise nicht korrekt angezeigt.